Neues 6-Achs-Polierzentrum vervollständigt Prozesskette der Optikfertigung komplexer Bauteile an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena – Feierliche Inbetriebnahme zum 21. Fertigungstechnischen Kolloquium am 27. Juli 2022

Mit der Inbetriebnahme eines neuen 6-Achs-Polierzentrums, steht an der Ernst-Abbe-Hochschule nun die Ausstattung für die gesamte Prozesskette der Optikfertigung komplexer Bauteile und Freiformen zur Verfügung. Damit erweitert die Anlage, deren Anschaffung von der Deutschen Forschungsgemeinschaft e.V. (DFG) und dem Freistaat Thüringen gefördert wurde, die Voraussetzungen für zukünftige Entwicklungsprojekte mit Forschungspartnern und Unternehmen im Bereich der optischen Technologien deutlich.
Durch den Einsatz komplexer Freiformen können optische Präzisionssysteme im Unterschied zu konventionellen Lösungen mit mehreren Linsen leichter, kompakter und damit materialeffizienter entwickelt und gefertigt werden. Anwendung finden diese Systeme zum Beispiel in der Präzisionsoptik, Beleuchtungstechnik und für optische Projektionen in der Automobilindustrie. Darüber hinaus profitiert auch die Ausbildung Studierender in den ingenieurtechnischen Studiengängen von der Integration innovativer Fertigungstechnologien in die Lehre.

Die feierliche Inbetriebnahme des 6-Achs-Polierzentrums fand im Rahmen des 21. Fertigungstechnischen Kolloquiums am 27. Juli 2022 von 14 bis 18 Uhr an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena statt. Gäste waren Unternehmen, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Studierende und allgemein an der Präzisionsbearbeitung Interessierte. Nach verschiedenen Fachvorträgen rund um die Präzisionsbearbeitung optischer Freiformen und deren Messung und einer Live-Vorführung bot ein gemeinsames Essen mit Thüringer Spezialitäten die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen, Ideen zu diskutieren, sich zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen.

FTK Hoersaal

FTK Banddurchschnitt

 

 

 

 

 

 

 

 

    

 

 

FTK Gaeste MCP