Das Team der optischen Messtechnik beschäftigt sich hauptsächlich mit der Oberflächenmesstechnik, wobei unter anderem mittels optische Kohärenztomographie (OCT), Digitalmikroskopie, konfokaler Laserscanningmikroskopie oder taktilen Verfahren eine Charakterisierung von optischen Oberflächen erfolgt. Insbesondere die OCT steht hierbei im Vordergrund. Das zerstörungsfreie Verfahren zur dreidimensionalen Bildgebung basiert auf Weißlichtinterferometrie und ermöglicht hochauflösende Aufnahmen mit bis zu 1 µm in transparenten und semintransparenten Materialien. Der Schwerpunkt liegt auf der zerstörungsfreien Materialprüfung, insbesondere von Mikrorissen in Gläsern und Keramiken - sogenannter Subsurface Damage (SSD) - in der Optikfertigung. Für die derzeitigen Forschungsvorhaben bieten wir Studierenden, die sich für die Bereiche der optischen Messtechnik interessieren und uns unterstützen möchten, Projekt- und Abschlussarbeiten an:

"Statistische Analyse von Mikrorissen in der Optikfertigung anhand hochaufgelöster 3D-Daten"
"Modellierung eines Aufbaus für optische Kohärenztomographie"
"Entwicklung eines Laborpraktikums für Optische Kohärenztomographie"

Kontaktperson:

M.Eng. Samson Frank

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Bewerbung oder auch Initiativbewerbung, um mögliche Tätigkeitsfelder zu finden sowie den konkreten Arbeitsinhalt und Umfang abzustimmen.

Ein Teilgebiet der Arbeitsgruppe Fertigungstechnik und -automatisierung ist die Additive Fertigung, auch umgangssprachlich Rapid Prototyping oder 3D-Druck genannt. Die Arbeitsgruppe Additive Fertigung beschäftigt sich mit einer Vielzahl an Verfahren, u.a. mit der  badbasierten Photopolymerization (SLA und DLP), der Materialextrusion (MEX), dem Freistrahl-Materialauftrag (MJT), dem pulverbettbasierten Schmelzen (PBF) und dem Materialauftrag mit gerichteter Energieeinbringung (DED). Hierbei wird eine Vielzahl an Materialien (Kunststoffe, Metalle, Gläser, Keramiken) untersucht. Für das Voranbringen der Arbeitsgruppe auf diesem Gebiet werden engagierte Studierende gesucht. Diese können im Rahmen von Projekt- und/oder Bachelor- sowie Masterarbeiten an verschiedenen Teilgebieten mitwirken.

Kontaktpersonen:

M.Eng. Andreas Hopf & M.Eng. Toni Wille (Kunststoff- und Keramikextrusion, badbasierte Photopolymerisation)

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Initiativbewerbung, um mögliche Tätigkeitsfelder zu finden sowie den konkreten Arbeitsinhalt und Umfang abzustimmen.

 

M.Eng. A.-M. LayherM.Eng. Felix Thumann (SLS von Glas- und Keramikpulver)

Kontaktieren Sie uns, um mögliche Tätigkeitsfelder zu finden sowie den konkreten Arbeitsinhalt und Umfang abzustimmen.

 

M.Eng. Robin HasselDr. rer.nat. Andrea Barz (Additive Fertigung auf Basis von Wasserglas)

"Erbringung des funktionellen Verfahrensnachweises an Einzelschichten für die Verfestigung von Wasserglas mittels CO2-Laserstrahlung"

"Evaluierung und Vergleich geeigneter Scanstrategien zur schichtweisen Verfestigung von Wasserglas via CO2-Laserstrahlung"

"Erprobung geeigneter Materialsysteme für die additive Fertigung auf Basis von Wasserglas"

"Entwicklung einer geeigneten Anlagentechnik für die additive Fertigung auf Basis von Wasserglas"

"Anpassung der Bauteileigenschaften durch gezielte Zugabe von Additiven in die Wasserglas-Grundmatrix"

Kontaktieren Sie uns, um mögliche Tätigkeitsfelder zu finden sowie den konkreten Arbeitsinhalt und Umfang abzustimmen.

 

M.Eng. Michael Güpner (Laserauftragschweißen/DED von Metall)

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Initiativbewerbung, um mögliche Tätigkeitsfelder zu finden sowie den konkreten Arbeitsinhalt und Umfang abzustimmen.

 

Das Team Ultrakurzpulslaser beschäftigt sich hauptsächlich mit der Bearbeitung von Keramiken und Gläsern. Neben dem Bohren und Schneiden sind vor allem die Verfahren zum Oberflächenstrukturieren und Abtragen Kern der Forschungstätigkeit. Dazu stehen der Arbeitsgruppe sowohl ein Femto- wie auch ein Picosekundenlaser zur Verfügung. Für die derzeitigen Forschungsvorhaben bieten wir Studierenden, die sich für den Bereich der UKP-Materialbearbeitung interessieren und uns unterstützen möchten, Projekt- und Abschlussarbeiten zu folgenden Themen an:

„Bestimmung der Palladiumverteilung laseraktivierter Kunststoffoberflächen“

„Grundlagenuntersuchungen zur laserbasierten Oberflächen-Aktivierung von Kunststoffen zur Schaffung leitfähiger Strukturen“

„Bestimmung der Oberflächenenergie laseraktivierter Kunststoffoberflächen“

„Laserbasierte Untersuchungen zu Strukturauflösungen an Kunststoffoberflächen mit ultra-kurzen Pulsen“

„Experimentelle Untersuchungen zu Scanstrategien beim Abtrag von Glas mit einer Pulsar RDX1000FBS“

„Experimentelle Untersuchungen zur flexiblen Strahlanpassung mittels räumlicher Strahlformung“

"Aufbau bzw. Weiterentwicklung eines Ultrakurzpulslaser-Versuchsstands zur Mikromaterialbearbeitung"

Kontaktpersonen:

M.Eng. Michael Seiler

M.Eng. Marina Skiba

Ein Teilgebiet der Arbeitgruppe stellen die optischen Technologien zur Bearbeitung von anorganisch-nichtmetallischen Werkstoffen wie Gläser oder Kermiken dar. Im Bereich der spanenden Bearbeitung verfügen wir über diverse Maschinentechnik, darunter eine moderne 5-Achs-CNC-Maschine zur ultraschallunterstützten Schleifbearbeitung, ein CNC-gesteuertes 6-Achs-Polierzentrum, eine NC-Hebelmaschine und diverse Messtechnik. Die Gruppe beschäftigt sich mit der Entwicklung von Technologien und hybriden Prozessketten wobei insbesondere neuartige Verfahren im Mittelpunkt der Forschungen stehen. Dazu zählt das Schleifen komplexer Bauteilgeometrien in Glas und Keramik, wobei die Möglichkeit besteht der Werkzeugrotation noch eine hochfrequente Ultraschallschwingung zu überlagern. Auch das Ultra-Feinstschleifen optischer Werkstoffe mit speziellen Diamantwerkzeugen wird betrachtet, wobei sehr geringe Oberflächenrauheiten bis Ra<10 nm erzielt werden können. Des Weiteren existieren zahlreiche Aufgabenstellungen im Bereich der optischen Feinstbearbeitung durch Polieren. In diesem Umfeld suchen wir interessierte und motivierte Studierende, die ihre Projekt- oder Abschlussarbeit bei uns bearbeiten möchten.

Kontaktpersonen:

M.Eng. Sebastian Henkel (US-unterstütztes Schleifen und Feinstschleifen)

M.Eng. Christian Schulze (Politurverfahren)

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Initiativbewerbung, um mögliche Tätigkeitsfelder zu finden sowie den konkreten Arbeitsinhalt und Umfang abzustimmen.

Das Team beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Feld der Laserstrahlfunktionalisierung von Glas(oberflächen). Hierzu zählen insbesondere die Laserstrahlpolitur, das Umformen mittels Laserstrahlung, das Laserbeschriften und -strukturieren und sonstige Anwendungen der Oberflächenfunktionalisierung. Eine mögliche Aufgabenstellung ist hier bspw. die Prozess- und Anlagenentwicklung zur großvolumigen laserbasierten Politur von Glasoberflächen. Für die derzeitigen Forschungsvorhaben bieten wir Studierenden, die sich für die o.g. Bereiche interessieren und uns unterstützen möchten, Projekt- und Abschlussarbeiten an.

Kontaktperson:

Dr.-Ing. Kerstin Götze

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Initiativbewerbung, um mögliche Tätigkeitsfelder zu finden sowie den konkreten Arbeitsinhalt und Umfang abzustimmen.

Das Team beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Feld der Lasermaterialbearbeitung von Metallen. Hierzu zählen insbesondere das Mikroschweißen und das dissimilare Schweißen von Metallwerkstoffen mittels Laserstrahlung sowie die begleitende messtechnische Charakterisierung der Prozesse und Bauteile. Für die derzeitigen Forschungsvorhaben bieten wir Studierenden, die sich für die o.g. Bereiche interessieren und uns unterstützen möchten, Projekt- und Abschlussarbeiten an.

Kontaktperson:

M.Eng. Michael Güpner

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Initiativbewerbung, um mögliche Tätigkeitsfelder zu finden sowie den konkreten Arbeitsinhalt und Umfang abzustimmen.