JuoB Varianten

Kurzbeschreibung
Dieses FuE-Vorhaben zielt auf die Entwicklung neuer justierbarer optischer Bauelemente ab, die verschiedene optische Funktionen simultan erfüllen können sowie einfach und robust aufgebaut sind. Die neuen Multifunktionselemente können sowohl zur Strahlteilung und Strahllenkung sowie Strahlfokussierung oder –aufweitung von Laserstrahlen bspw. in Messsystemen oder aber Lasermaterialbearbeitungsanlagen eingesetzt werden, als auch zur Bildumkehr in optischen Systemen, wie Ferngläsern, Projektionsgeräten oder Kameras. Dies stellt eine interessante, kompakte und verhältnismäßig kostengünstige Alternative zu Systemen aus mehreren Strahlteilern und Spiegeln oder diffraktiven optischen Elementen (DOE) dar, die aktuell zum Einsatz kommen.

Ein übergeordnetes Ziel des Projektes ist die Entwicklung und technische Realisierung neuer justierbarer optischer multifunktionaler Bauelemente für die Bildumkehr, die Teilung und Lenkung von Lichtstrahlen, bis hin zur Strahlformung als auch Änderung des Polarisationszustandes. Des Weiteren ist die Validierung der verschiedenen Funktionsvarianten notwendig.
Das Vorhaben beabsichtigt nicht nur völlig neuartige optische Bauelemente zu entwickeln, sondern diese und bestehende optische Systeme auch rationeller und kostengünstiger fertigen zu können. Dafür sollen ebenfalls neuartige Verfahren bzw. Fertigungstechnologien experimentell untersucht werden, die deutliche Verbesserungen gegenüber konventioneller Techniken erwarten lassen. Darauf basierend ist eine geeignete Prozesskette zu entwickeln.

Zur Umsetzung des Vorhabens ist die konkrete Auslegung aller relevanten Spezifikationen erforderlich, ein geeigneter Fertigungsprozess zu entwickeln und letztendlich die Funktionsfähigkeit der ausgewählten Demonstratoren messtechnisch zu bestätigen.
Aufgrund der in den letzten Jahren immer weiter gestiegenen Bedeutung optischer Technologien in den unterschiedlichsten Branchen, ist der Markt potenzieller Interessenten die direkt (Hersteller optischer Systeme, Messgeräte) oder indirekt (z.B. Abnehmer durch Lasermaterialbearbeitung gefertigter Produkte) von den neuen optischen Bauelementen profitieren könnten, als sehr groß einzuschätzen.

 

Projektlaufzeit:

01.09.2017 - 31.08.2019

Projektsumme:

190.000 €

Projektpartner:

Micros Optics GmbH & Co. KG

Gefördert durch:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

BMWi LogoZIM

Ansprechpartner:

Professor Dr.-Ing. Jens Bliedtner

Dr. rer.nat. Andrea Barz